Pinterest Likes

Steigern Sie das Ranking und die Reichweite Ihrer Pins, indem Sie Likes kaufen.

Likes pro Tag

Beste Qualität

Bei uns steht Qualität an erster Stelle. Sie erhalten von uns nur qualitativ hochwertige Social Media Services.

Schneller Start

Nachdem Sie eine Bestellung aufgegeben haben, werden die Pinterest Likes innerhalb von 12 Stunden gestartet.

Vermittlung

Die Pinterest Likes werden in einem echten und organischen Aufbau auf Ihren Beitrag vermittelt.

Geld zurück Garantie

Sollte eine Bestellung fehlerhaft sein oder nicht bei Ihnen eintreffen, erhalten Sie Ihr komplettes Geld zurück.

So funktionierts

Service auswählen

Wählen Sie zuerst die gewünschte Social Media Plattform aus. Entscheiden Sie sich danach unter den aufgelisteten Angeboten für den passenden Service.

URL eintragen

Kopieren Sie die passende URL (Link) von der Social Media Plattform und tragen Sie diese in das Bestellformular ein. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die URL korrekt ist, zögern Sie nicht unseren Kunden-Support zu kontaktieren.

Bestellung aufgeben

Sobald Sie die korrekte URL eingefügt haben, wählen Sie die Menge und Geschwindigkeit des Services aus. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Profil auf "Öffentlich" gestellt sein muss.

Wachstum beobachten

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird diese vorbereitet und so schnell wie möglich gestartet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich zurücklehnen und das Wachstum beobachten.

Der Weg zum Erfolg

Nutzen Sie die Power der sozialen Netzwerke, um gezielt und strategisch nachhaltig die Bekanntheit und Reputation Ihres Unternehmens zu steigern, um somit eine hohe Wahrnehmung in der für Ihr Unternehmen relevanten Zielgruppe zu erreichen. Mit Social Media Marketing haben Sie ein mächtiges Werkzeug in der Hand, um Ihr Unternehmen in der für sie relevanten Zielgruppe so zu positionieren, dass die Neukundengewinnung neue Dimensionen erreichen kann. Denn mit kaum einer vergleichbaren Werbe- und Marketing Strategie können Sie so zielgerichtet neue Kunden gewinnen.

Pinterest Likes

Lange bevor Google eine Bildersuche integrierte, diente Pinterest seiner Community bereits als „visuelle Suchmaschine“. Auf der Plattform sammeln und präsentieren Nutzer alles, was sie als schön, hilfreich, spannend, lehrreich oder auf andere Weise für bemerkenswert halten. Gefundenes wird auf virtuellen Pinnwänden veröffentlicht (gepinnt) und kann nach Herzenslust geteilt, mit Likes (neu: Saves) bedacht, kommentiert oder auch in anderen Sozialen Medien und per E-Mail weiterverteilt werden.

Das Teilen eines gefundenen Pins oder auch eines Webfundes kann auf mehrfache Weise erfolgen, auf der eigenen Pinwand, über den internen Messenger oder über einen Senden-Button. Das Senden umfasst die Optionen per E-Mail verschicken oder in anderen sozialen Medien teilen.

Da die Plattform visuell ausgerichtet ist, besteht das Pinterest Marketing in erster Linie darin, hochwertige Fotografien, Grafiken, Illustrationen oder grafisch exzellent aufbereitete Kurztexte hochzuladen. Diese können dann mit kurzen Kommentaren versehen werden, die Hintergrundinformationen bieten. Auf diese Weise ist ein Katalog aus Verlinkungen entstanden, der die Einzigartigkeit von Pinterest ausmacht.

Doch trotz der Fülle an Informationen und Beiträgen, die auf Pinterest Tag für Tag geteilt werden, steht der einzelne Nutzer im Fokus. Hat jemand einen Beitrag erstellt und betätigt ein Betrachter den darüber befindlichen Merken-Button (Save), verzeichnet Pinterest dies als starke Interessensbekundung und zeigt ihm beim nächsten Besuch inhaltlich verwandte Themen oder Pins an.

Lassen die Privatsphäre-Einstellungen des Users dies zu, erscheint zudem sein Name mit dem Hinweis, dass er sich etwas auf der zugehörigen Unternehmensseite gemerkt hat, unter dem Beitrag. Für Sie als Unternehmer ist es daher wichtig, dass Sie sich mit dieser Funktion intensiv befassen. Denn Ihr Erfolg auf Pinterest hängt davon ab, möglichst viele Pinterest Likes (Saves) zu erhalten beziehungsweise Nutzer dazu zu bewegen, dass sie Ihre Beiträge teilen.

Neuen Benutzern zeigt Pinterest auf der Startseite zunächst einmal Beiträge an, von denen man annimmt, dass sie die Person interessieren könnten. Sobald der User Seiten angeklickt oder Interessen festgelegt hat, wird die Startseite entsprechend angepasst. Die Vorschläge erfolgen nicht allein visuell, auch beim Benutzen der Suchleiste, in die Suchanfragen als Text eingegeben werden, erhält der Nutzer Vorschläge, was er suchen könnte. Berücksichtigen Sie dies ebenfalls für Ihr Pinterest Marketing, indem Sie Ihren Pins wichtige Keywords hinzufügen und darauf achten, dass sie in den richtigen Kategorien erscheinen.

Aber bringt das Marketing auf Pinterest überhaupt noch etwas? Ist es um die Plattform im Vergleich zu anderen nicht relativ still geworden?

Nach außen mag dies so scheinen, was aber wohl vor allem daran liegt, dass auf Pinterest nicht so wild diskutiert wird wie in anderen sozialen Medien. Dennoch hat das Netzwerk rund 250 Millionen Mitglieder und ist schon deshalb für Unternehmen interessant, weil diese Pinterest gezielt nutzen, um sich inspirieren zu lassen und dort mittlerweile auch direkt shoppen können. Über die Integration des Features „Shop the Look“ besteht für Unternehmen die Möglichkeit, ihren Kunden und anderen Interessierten direkt Verkaufsangebote zu machen.

Damit Sie Interessenten und Kunden über Pinterest gewinnen, muss Ihre Account jedoch erst einmal sichtbar werden. Und das ist gar nicht so einfach, wie es sich manch einer vorstellt. Denn natürlich sind hier vor allem jene Branchen zahlreich vertreten, für die es sich anbietet, ihre Inhalte visuell zu gestalten wie beispielsweise Unternehmen der Touristikbranche, Onlineversandhändler für Möbel, Kleidung, Schuhe, Bücher oder auch Blumen. Auch Gastronomen und Köche, Fotografen und Künstler und viele weitere Unternehmen und Freiberufler stellen ihr Angebot auf Pinterest vor.

Umso wichtiger ist es, dass Sie den Pinterest Algorithmus für Ihr Pinterest Marketing kennen und nutzen. Was bedeutet:

  • Sie fügen jedem einzelnen Post eine kurze präzise Beschreibung hinzu, damit dieser Stichworten und Themen, nach denen Nutzer suchen, zugeordnet werden kann.
  • Sie laden regelmäßig hochwertigen Content hoch.

  • Sie benötigen jede Menge Follower, Likes und andere Interaktionen, die Ihr Ranking steigern, sodass sich auch Ihre Reichweite erhöht und Sie idealerweise sogar auf der Startseite erscheinen.

Bis 2017 war es möglich, für Pinterest Likes zu kaufen, um dem Algorithmus auf die Sprünge zu helfen. Denn bis dahin gab es sowohl einen Save- als auch einen Like-Button zu jedem Beitrag. („Save“ wird in der deutschsprachigen Pinterest-App mit „Merken“ übersetzt.)

2017 erfolgte dann der entscheidende Schnitt. Pinterest verbannte den Like-Button und bündelte damit die Vergabe eines Likes und das Speichern auf der eigenen Pinwand in der Funktion „Save“. Daher können Sie aktuell keine Pinterest Likes kaufen und müssen Ihre Strategie auf Saves umstellen.

Doch sind Likes und Saves eben nicht dasselbe. Ein Like bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass User einen Beitrag gesehen haben, der ihnen gefällt. Likes zu erhalten, war daher gerade auf Pinterest mit seiner begeisterungsfähigen Community relativ einfach. Likes werden zudem häufig an Freunde vergeben oder auch mal aus Mitleid. Entsprechend trugen die Pinterest Likes allerdings nur zum Erfolg bei, wenn sie in großer Zahl eingingen. Daher war es bis 2017 eine ausgezeichnete Strategie, Pinterest Likes zu kaufen, um die Zahl der vorhandenen Likes zu steigern.

Saves dagegen sind ungleich schwieriger zu erhalten, da ihre Vergabe automatisch dazu führt, dass der Nutzer sich den Beitrag merkt, ihn also auf einer persönlichen Pinnwand speichert. Die Vergabe erfolgt dann weniger spontan, denn niemand möchte auf Pinterest chaotische Pinnwände haben, auf denen alle Zufallsfunde gespeichert sind.

Und auch Pinterest selbst hat daran natürlich kein Interesse, denn das Netzwerk finanziert sich durch Werbung und Affiliate-Marketing. Das funktioniert aber nur, wenn man seine Nutzer und deren Interessen bis ins Detail kennt. Zu viele Likes sind da eher hinderlich, sparsam vergebene Saves jedoch förderlich. Denn bei jedem Save weiß Pinterest: Dieses Thema oder dieser Pin interessiert den Nutzer wirklich. Das Verbannen des Like-Buttons entbehrt also nicht einer gewissen Logik.

Was aber bedeutet das für Sie und Ihr Unternehmen? Wie können Sie den Verlust an Likes ausgleichen? Das einzige, was hilft, ist umzudenken. Saves nutzen, Follower begeistern und gewinnen, Betrachter zu Repins animieren. In all diesen Bemühungen unterstützen wir Sie, indem wir Ihnen anbieten, aus unserem Pool

  • Pinterest Likes (Saves) zu kaufen.

  • Pinterest Follower zu kaufen.

  • Pinterest Repins zu kaufen.

Der Nutzen dieser Maßnahmen ist beträchtlich. Denn durch den Zuwachs an Saves, Followern und Repins erhöhen Sie Ihr Ranking, ohne monatelang Beiträge für eine kleine Interessengruppe posten zu müssen. Dadurch verbessern sich Ihre Chancen, dass Ihre Beiträge Usern als relevant angezeigt werden. Zusätzlich ergibt sich der Effekt, dass Besucher Ihrer Pinnwand sehen, wie viele Likes beziehungsweise Saves Sie bereits erhalten haben, was dazu führt, dass sie ihr Zögern überwinden und Ihre Seite oder Ihren Beitrag ebenfalls auf einer Pinwand speichern.

Mag man den Pinterest Likes also auch hinterhertrauern, letztlich profitieren Sie als Unternehmen davon, dass Pinterest diesen Weg eingeschlagen hat, da auch für Sie nun neue Möglichkeiten bestehen Ihre Zielgruppe besser aufzufinden und von ihr aufgefunden zu werden.

Beschleunigen Sie den Prozess, indem Sie nicht mehr Pinterest Likes kaufen, dafür aber Saves, Follower oder Repins. Gern sind wir Ihnen mit unserem Pool aus echten Pinterest-Accounts dabei behilflich. Wählen Sie einfach die passende Paketgröße aus und lassen Sie uns auf diese Weise dazu beitragen, Ihr Pinterest Marketing effizient und zuverlässig zu optimieren.