Pinterest Repins

Steigern Sie das Ranking Ihrer Pins auf Pinterest, indem Sie diese Teilen lassen.

Repins pro Tag

Beste Qualität

Bei uns steht Qualität an erster Stelle. Sie erhalten von uns nur qualitativ hochwertige Social Media Services.

Schneller Start

Nachdem Sie eine Bestellung aufgegeben haben, werden die Pinterest Repins innerhalb von 12 Stunden gestartet.

Vermittlung

Die Pinterest Repins werden in einem echten und organischen Aufbau auf Ihre Pinterest Pins vermittelt.

Geld zurück Garantie

Sollte eine Bestellung fehlerhaft sein oder nicht bei Ihnen eintreffen, erhalten Sie Ihr komplettes Geld zurück.

So funktionierts

Service auswählen

Wählen Sie zuerst die gewünschte Social Media Plattform aus. Entscheiden Sie sich danach unter den aufgelisteten Angeboten für den passenden Service.

URL eintragen

Kopieren Sie die passende URL (Link) von der Social Media Plattform und tragen Sie diese in das Bestellformular ein. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die URL korrekt ist, zögern Sie nicht unseren Kunden-Support zu kontaktieren.

Bestellung aufgeben

Sobald Sie die korrekte URL eingefügt haben, wählen Sie die Menge und Geschwindigkeit des Services aus. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Profil auf "Öffentlich" gestellt sein muss.

Wachstum beobachten

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird diese vorbereitet und so schnell wie möglich gestartet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich zurücklehnen und das Wachstum beobachten.

Der Weg zum Erfolg

Nutzen Sie die Power der sozialen Netzwerke, um gezielt und strategisch nachhaltig die Bekanntheit und Reputation Ihres Unternehmens zu steigern, um somit eine hohe Wahrnehmung in der für Ihr Unternehmen relevanten Zielgruppe zu erreichen. Mit Social Media Marketing haben Sie ein mächtiges Werkzeug in der Hand, um Ihr Unternehmen in der für sie relevanten Zielgruppe so zu positionieren, dass die Neukundengewinnung neue Dimensionen erreichen kann. Denn mit kaum einer vergleichbaren Werbe- und Marketing Strategie können Sie so zielgerichtet neue Kunden gewinnen.

Pinterest Repins

Das Teilen von Beiträgen auf der eigenen Pinnwand bezeichnet man auf Pinterest als „Repinnen“. Repins zu erhalten ist eines der wichtigsten Anliegen jedes Pinterest Marketings. Denn jeder Repin erhöht die Präsenz Ihrer Beiträge um durchschnittlich 30 % und damit auch die Chance, mehr Follower auf Pinterest zu gewinnen.

Aber nicht allein die Zahl der Follower, die Sie über Repins gewinnen, ist interessant. Der Wert an sich ist wichtig, um sich auf Pinterest erfolgreich präsentieren zu können. Denn jeder Repin zeigt an, dass Nutzer Ihre Beiträge schätzen, sie also in der Sprache des Algorithmus für „relevant“ halten und zieht daher eine Verbesserung Ihres Rankings nach sich.

Ein gutes Ranking wiederum ist wichtig, um eine hohe Reichweite Ihrer Pins zu erzielen. Vielfach wird daher auch die Möglichkeit genutzt, Pinterest Repins zu kaufen. Aber schauen wir uns zunächst an, was für ein organisches Wachstum von Repins auf Pinterest sorgt.

Um die Zahl Ihrer Repins zu verbessern, ist es erforderlich, sich mit den Besonderheiten von Pinterest zu befassen. In erster Linie heißt dies, zu berücksichtigen, dass die meisten Nutzer Pinterest auf einem mobilen Gerät als App installiert haben. Alle Pins sollten daher visuell so gestaltet sein, dass sie sich auch auf kleineren Displays optimal betrachten lassen.

Pinterest unterscheidet sich zudem von anderen Netzwerken darin, dass Pins hier auch lange nach der Erstveröffentlichung noch betrachtet werden. Während es auf Facebook oder Instagram besonders wichtig ist, dass Sie stets frischen Content hochladen, können Sie auf Pinterest auch selbst Repins erzeugen, um sich bei Followern und Interessenten in Erinnerung zu bringen.

Am besten repinnen Sie natürlich jene Beiträge, die bereits ein hohes Engagement erzielt haben. Den Repin können Sie auf der Pinnwand vornehmen, auf der Ihr Beitrag zum ersten Mal erschien, oder aber Sie nutzen eine andere Pinwand dafür, sofern die Kategorie passt.

Eine dritte Besonderheit besteht auf Pinterest darin, dass Ihre Beiträge hier nicht einfach chronologisch geordnet erscheinen, sondern dass Sie diesen Pinnwände zuweisen können, die nach Kategorien benannt sind. So können Sie zu ganz unterschiedlichen Themen Sammlungen anlegen. Der Vorteil: Nutzer, die nur an einem Ihrer Themen interessiert sind, bekommen die anderen nicht angezeigt. Das reduziert die Gefahr, dass sie Ihnen entfolgen, wenn Sie häufig auch zu Themen Beiträge einstellen, die nicht in das Interessengebiet dieser Follower gehören.

Eine vierte Besonderheit, die Sie bei Ihrem Pinterest Marketing berücksichtigen sollten, besteht darin, dass die Vielzahl an visuellen Darstellungen Nutzer auch ermüden kann. Stellen Sie daher nicht einfach „schöne“ Bilder ein. Fertigen Sie Pins an, die für Aufmerksamkeit sorgen, weil sie eine Story erzählen.

Sie müssen aus der Masse der Beiträge hervorstechen – durch ungewöhnliche Gestaltung und ein hohes Maß an Professionalität. Verwechseln Sie „ungewöhnlich“ aber bitte nicht mit geschmacklos, aggressiv oder „Aufmerksamkeit um jeden Preis erheischend“. Pinterester wollen Bilder, die sie inspirieren, nicht solche, die sie abstoßen.

Haben Sie die Grundprinzipien verinnerlicht, geht es darum, sie zu nutzen, um mehr Repins zu erhalten. Das können Sie auf der Plattform selbst realisieren und alternativ auch über Ihren Blog oder Ihre Website, indem Sie einen Pinterest Button integrieren. Denn ein Repin auf Pinterest kann auch über Ihre Website eingehen – wenn Nutzer darauf Beiträge entdecken, die ihnen gefallen und die sie deshalb an ihre Pinwand weiterleiten.

Erfolgreiche Pins erreichen auf Pinterest Repin-Werte im fünf- bis sechsstelligen Bereich, was dazu führt, dass die zugehörigen Accounts in den Suchergebnissen von Pinterest sehr weit nach oben rücken. Betrachten Sie die Zahl der Repins, die Sie für Ihre Beiträge bisher erhalten, wird Sie dieses Wissen vielleicht frustrieren. Denn durch einfaches Pinterest Marketing sind diese Zahlen für Unternehmen ohne hohen Bekanntheitsgrad kaum zu realisieren, mögen Ihre Beiträge auch noch so attraktiv und wichtig sein.

Daher sollten Sie Ihrem Pinterest Marketing unbedingt eine weitere Strategie hinzufügen, indem Sie Pinterest Repins kaufen. Statt zu warten, bis Ihre Pins eine ausreichend hohe Repin-Quote erreichen, stoßen Sie diesen Prozess einfach selbst an. Als professionelle Social-Media-Agentur stellen wir Ihnen die Zahl der gewünschten Pinterest Repins ganz einfach online zum Kauf bereit.

Der Effekt gleicht dem eines organischen Wachstums und lässt sich auf die einfache Formel bringen: mehr Repins = höhere Reichweite = mehr Repins. Genau so und nicht anders funktionieren soziale Medien. Immer vorausgesetzt natürlich, dass Sie Content einstellen, für den sich Betrachter begeistern können.

Pinterest Repins zu kaufen ist folgerichtig eine Strategie, die das Wachstum Ihres Accounts an verschiedenen Punkten erheblich voranbringt. Dies ist besonders in der Anfangsphase der Fall, in der Sie damit ringen, überhaupt Repins zu erhalten und auf der Plattform sichtbar zu werden. Doch selbst, wenn Sie den Durchbruch irgendwann geschafft haben, kommt der Tag, an dem die Zahl der Repins ebenso stagniert wie die Zahl neuer Follower. Die Gründe liegen nicht in Ihren Pins oder bei den Nutzern, sondern in den Gesetzen eines organischen Wachstums selbst.

Die meisten Agenturen versprechen Ihnen ein unbegrenztes Wachstum, wenn Sie nur den richtigen Weg einschlagen. Tatsächlich existiert ein solches unbegrenztes Wachstum weder in der Online- noch in der Offlinewelt. Stattdessen tritt irgendwann ein Sättigungspunkt ein. Dieser wird von Marketingexperten auch als „Tipping Point“ bezeichnet. Es ist zum Verrücktwerden, aber an einem solchen Punkt geht es ohne Hilfe von außen einfach nicht mehr weiter. Pinterest Repins kaufen ist eine solche Hilfestellung, die wir Ihnen als erfahrene Marketing-Agentur daher gern online offerieren.

Eine weitere wichtige Hilfe von außen kann darin bestehen, sich eine Software zuzulegen, die Ihre Statistiken auf Pinterest auswertet und – besonders wichtig – Ihnen hilft, herauszufinden, ob von ein und demselben Bild oder Beitrag verschiedene Versionen auf Pinterest kursieren. Dies kommt immer mal wieder vor, wenn Nutzer nicht Ihren Original-Pin repinnen, sondern denselben Beitrag von Ihrer Website oder Ihrem Blog teilen.

Normalerweise findet Pinterest selbst diesen Double-Content, aber verlassen sollten Sie sich darauf nicht. Und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Ist ein Beitrag doppelt vorhanden (und dies eben nicht als Repin) werden beide Beiträge weiter verteilt – erhalten also insgesamt nur die Hälfte der jeweils möglichen Repins, was für Ihr Ranking nicht förderlich ist.

Um dies zu verhindern, können Sie verschiedene Methoden nutzen wie beispielsweise das Hinzufügen der von Pinterest vergebenen Repin-ID zu jenem Beitrag, der bisher am meisten Aufmerksamkeit erzielt hat. Damit gehen natürlich die Repins, die Sie für den zweiten Beitrag erhalten hatten, verloren. Aber auch dies lässt sich ganz einfach wieder ausgleichen, indem Sie Pinterest Repins kaufen und dem nunmehr wieder einzigartigen Content hinzufügen lassen.