Facebook Freundschaftsanfragen 1

Facebook Freunde verberssern die Reichweite Ihrer privaten Beiträge.

Anfragen pro Tag
Facebook Freundschaftsanfragen 2

Pushen Sie ihr privates Profil, indem Sie Freunde aus gezielten Ländern kaufen.

Herkunftsland
Anfragen pro Tag

Beste Qualität

Bei uns steht Qualität an erster Stelle. Sie erhalten von uns nur qualitativ hochwertige Social Media Services.

Schneller Start

Nachdem Sie eine Bestellung aufgegeben haben, werden die Anfragen innerhalb von 24 Stunden gestartet.

Vermittlung

Die Facebook Anfragen werden in einem organischen Aufbau auf Ihr Facebook Profil vermittelt.

Geld zurück Garantie

Sollte eine Bestellung fehlerhaft sein oder nicht bei Ihnen eintreffen, erhalten Sie Ihr komplettes Geld zurück.

So funktionierts

Service auswählen

Wählen Sie zuerst die gewünschte Social Media Plattform aus. Entscheiden Sie sich danach unter den aufgelisteten Angeboten für den passenden Service.

URL eintragen

Kopieren Sie die passende URL (Link) von der Social Media Plattform und tragen Sie diese in das Bestellformular ein. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die URL korrekt ist, zögern Sie nicht unseren Kunden-Support zu kontaktieren.

Bestellung aufgeben

Sobald Sie die korrekte URL eingefügt haben, wählen Sie die Menge und Geschwindigkeit des Services aus. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Profil auf "Öffentlich" gestellt sein muss.

Wachstum beobachten

Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, wird diese vorbereitet und so schnell wie möglich gestartet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich zurücklehnen und das Wachstum beobachten.

Der Weg zum Erfolg

Nutzen Sie die Power der sozialen Netzwerke, um gezielt und strategisch nachhaltig die Bekanntheit und Reputation Ihres Unternehmens zu steigern, um somit eine hohe Wahrnehmung in der für Ihr Unternehmen relevanten Zielgruppe zu erreichen. Mit Social Media Marketing haben Sie ein mächtiges Werkzeug in der Hand, um Ihr Unternehmen in der für sie relevanten Zielgruppe so zu positionieren, dass die Neukundengewinnung neue Dimensionen erreichen kann. Denn mit kaum einer vergleichbaren Werbe- und Marketing Strategie können Sie so zielgerichtet neue Kunden gewinnen.

Von erfolgreichen Freelancern empfohlen: Facebook Freunde kaufen

„Facebook Freunde kaufen? Wer braucht denn so etwas?“, wird sich der ein oder andere vermutlich gerade fragen. Deshalb lassen Sie uns eines vorausschicken: Der Service unserer Agentur für Social Media Marketing, Facebook Freunde zu kaufen, richtet sich an Personen, die Facebook Marketing mit einem Facebook-Profil (statt mit einer Fanpage) betreiben. Dies sind im Wesentlichen Freelancer oder Künstler, die für den Aufbau einer Seite noch nicht bekannt genug sind oder denen es schlichtweg an Zeit dafür fehlt. Vielfach lässt es sich für Freelancer auch schlecht unterscheiden, was privat und was beruflich ist und auch zwischen den eigenen Freunden und den beruflichen Kontakten bestehen Schnittmengen. In solchen Fällen ist es dann sinnvoll, Facebook Marketing mit einem Profil zu betreiben und bei Bedarf auch Facebook Freunde zu kaufen. Für rein private Facebook-Profile wäre diese Strategie dagegen denkbar ungeeignet, da sie zu nichts anderem führt, als dass Ihre Statistik mehr Freunde anzeigt.

„Aber warum für etwas bezahlen, was man auch umsonst haben kann?“, könnte der nächste Einwand lauten. Schließlich kosten Freundschaftseinladungen auf Facebook nichts. Das ist richtig. Nur: Wie viele Freunde konnten Sie auf diese Weise schon für Ihr Profil und Ihr Facebook Marketing gewinnen? Und wie lange hat es gedauert, die ersten hundert oder tausend zusammenzubekommen? Und haben Sie schon einmal versucht, mehrere Freundschaftsanfragen gleichzeitig zu verschicken? Dann haben Sie vielleicht auch schon erlebt, was viele unserer Kunden erleiden mussten: Der Facebook Algorithmus hat sie als „Spammer“ verortet und entweder Ihre Funktionen auf Facebook eingeschränkt oder dem Account gleich insgesamt eine Zwangspause verordnet. Und nichts ist schädlicher für Ihr Facebook Marketing, als auf unbestimmte Zeit davon ausgeschlossen zu werden.

So verhindert Facebook, ein zu schnelles Wachstum privater Profile

Solange Sie im Rahmen Ihres Facebook Marketings Freundschaftseinladungen an Personen schicken, die Sie tatsächlich kennen, ist das kein Problem, denn diese werden die Anfrage in der Regel annehmen und Sie als Freund bestätigen. Idealerweise wollen Sie über Facebook aber bedeutend mehr Menschen erreichen – schließlich können Sie mit einem privaten Profil bis zu 5.000 Freunde haben. Fangen Sie aber an, Anfragen an Menschen zu schicken, die Sie nicht persönlich kennen, besteht die Gefahr, dass diese die Anfrage ablehnen. Das ist der Moment, in dem Facebook nach dem Grund fragt, also wissen möchte, ob eine persönliche Freundschaft besteht, ob die Person Ihre Anfrage als Spam bewertet. Reagieren mehrere Nutzer darauf mit der Antwort „ich kenne diese Person nicht“ oder markieren sie Ihre Anfrage als Spam, treten die oben beschriebenen Konsequenzen ein.

Anders verhält es sich, wenn Sie Facebook Freunde kaufen, und zwar nicht direkt, sondern über uns als Agentur für Social Media Marketing. Denn dafür müssen Sie keine Anfragen mehr verschicken, Sie teilen uns einfach mit, wie viele Facebook Freunde Sie kaufen wollen und wir aktivieren diese aus unserem Pool an registrierten Facebook-Nutzern. Die Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Profil auf „öffentlich“ gestellt wurde, aber das sollten Sie ohnehin tun, wenn Sie darüber Facebook Marketing betreiben wollen. Achten Sie zudem darauf, die richtige Paketgröße für Ihr Facebook Marketing auszuwählen. Haben Sie bisher wenige Follower, bauen Sie den Zuwachs ähnlich auf, wie er auch auf organischem Weg erfolgt, also kaufen Sie mehrfach kleinere Mengen, und zwar bevorzugt dann, wenn Sie gerade einen besonders beachtenswerten Beitrag gepostet haben. Wer die 1000er-Marke bereits geknackt hat, kann natürlich auch größere Mengen an Facebook Freunden kaufen.

Beredtes Schweigen – warum Facebook Freunde oft inaktiv bleiben

Viele Facebook Freunde zu haben bedeutet noch nicht, dass Sie auch viele Interaktionen erzielen. Auch in Accounts, die nahe daran sind, die 5000er-Grenze zu erreichen, ist oft nicht viel los oder aber es sind die immer gleichen Facebook Freunde, die kommentieren und interagieren. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn Sie Facebook Freunde kaufen. Möchten Sie Ihre Freunde zu mehr aktiver Beteiligung motivieren, müssen Sie daher Ihre bisherige Strategie prüfen und mit neuen Maßnahmen experimentieren. Was mag die stumme Mehrheit bewogen

haben, Ihrer Freundschaftsanfrage zu folgen, um sich dann in eine Ecke zu verkrümeln und niemals etwas zu kommentieren oder zu liken?

Die Gründe dafür sind so vielfältig wie es Nutzer auf Facebook gibt. Doch sind auch eine Handvoll an Fehlern im Facebook Marketing darunter, die sich vermeiden lassen. So kann es beispielsweise sein, dass Sie

  • zu viel posten und Freunde Ihr Profil daher auf „Snooze“ gestellt haben, Ihnen also nicht die Freundschaft aufkündigen, aber Ihre Beiträge nicht mehr angezeigt bekommen.
  • Sie zu Themen posten, die Ihre Freunde überwiegen nicht interessieren.
  • Sie häufig Beiträge anderer reposten, die aktive Facebook-Nutzer schon in- und auswendig kennen.
  • Sie zum falschen Tageszeitpunkt posten.

All diese und viele weitere Faktoren beeinflussen den Erfolg Ihres Facebook Marketings. Doch selbst, wenn Sie alles richtig machen, werden Sie es nicht erleben, dass sich von 4.000 Freunden auch dieselbe Zahl zu Wort meldet. Was letztlich ja auch wieder von Vorteil ist, denn eine solche Beteiligung würde rasch dazu führen, dass Sie sich als Einzelperson, die Facebook Marketing betreibt, überfordert fühlen.

Meinungen zulassen und Meinungen moderieren

Es kommt im Facebook Marketing also nie darauf an, alle Freunde zum Mitmachen zu motivieren, sondern die richtigen. Ein wichtiges Hilfsmittel kann es sein, dass Sie Diskussionen einfach mal zulassen, ohne sich sofort einzumischen, wenn sie anders verlaufen, als es von Ihnen geplant war. Aber auch das Umgekehrte kann richtig sein, nämlich dass Sie stärker moderieren müssen. Denn es gibt in jeder Gruppe zuverlässig vorhersagbare Rollenträger – den Kasper, der alles ins Lächerliche zieht, den Oberklugen, der ständig alle belehrt, den Netten, der alles liket und herzt, den Mürrischen, der alles irgendwie doof und überflüssig findet, die – Entschuldigung – Labertasche, die in ewig langen Beiträgen am Thema vorbeikommentiert und so weiter. Nicht anders verhält es sich vermutlich unter Ihren Facebook Freunden. Und dann sind da die stillen, introvertierten, die davor zurückschrecken, sich an solchen Diskussionen zu beteiligen.

Wer Kinder hat, weiß: Als Elternvertreter werden immer dieselben Personen gewählt. Nicht etwa, weil sie sich vordrängen, sondern weil die anderen sich zurückziehen. Für Ihr Facebook Marketing benötigen Sie beide Gruppen: die engagierten, die schließlich die Wahl annehmen, aber auch die Freunde, die sich eher vornehm zurückhalten. Moderieren Sie daher Diskussionen, indem Sie darauf hinweisen, wenn jemand vom Thema zu sehr abweicht, bitten Sie um einen höflichen Umgangston, fragen Sie nach und holen Sie doch mal neue Teilnehmer hinzu, indem Sie Menschen markieren, die von sich aus nicht die Initiative ergreifen.

Selbst wenn Sie durch Ihre neue Strategie fürs Facebook Marketing bewirken, dass einige Freunde abspringen, weil sich ihr bevorzugtes Rollenverhalten so nicht mehr durchführen lässt, ist das auf Dauer besser, als wenn Sie alles schleifen und dem Zufall überlassen. Und Schwankungen in den Followerzahlen können Sie ja jederzeit ausgleichen, indem Sie Facebook Freunde kaufen.